Powered by

KMU-innovativ: Biotechnologie - BioChance

Art
Förderprogramm
Einreichungsfrist
Förderung durch
BMBF
Reichweite
Deutschland

Das BMBF unterstützt seit vielen Jahren Forschungs- und Entwicklungsvorhaben von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) auf dem Feld der Biotechnologie. Gefördert werden risikoreiche anwendungsbezogene industrielle Forschungs- und vorwettbewerbliche Entwicklungsvorhaben, die der modernen Biotechnologie zuzuordnen sind und für die Positionierung des Unternehmens von strategischer Bedeutung sind. Bewerbungen können jederzeit eingereicht werden. Bewertungen finden zwei Mal jährlich, am 15. April und am 15. Oktober, statt.

In Deutschland gibt es inzwischen über 600 Unternehmen, die sich mit Biotechnologie befassen. Rund 500 davon sind "reine" Biotechnologie-Unternehmen, deren Geschäfte ganz oder überwiegend auf Verfahren der modernen Biotechnologie beruhen. Fast alle dieser Unternehmen sind kleine und mittlere Unternehmen (KMU) mit weniger als 250 Mitarbeitern. Mit "KMU-innovativ Biotechnologie - BioChance" werden FuE-Projekte von KMU unterstützt, die auf dem Gebiet der Biotechnologie tätig sind bzw. ihr Geschäftsfeld durch den Einsatz von Biotechnologie erweitern wollen.

Gefördert werden anwendungsbezogene industrielle Forschungs- und vorwettbewerbliche Entwicklungsvorhaben. Die dazu gehörigen Förderrichtlinien sehen keine thematischen Einschränkungen innerhalb der Biotechnologie vor - es kann also für Forschungs- und Entwicklungsvorhaben aus allen Zweigen der modernen Biotechnologie eine Förderung beantragt werden.

Antragsberechtigt sind in der Regel KMU der gewerblichen Wirtschaft sowie im Rahmen von Projekten der Verbundforschung Hochschulen, außeruniversitäre Forschungseinrichtungen und Unternehmen, die keine KMU sind. Zum Zeitpunkt der Auszahlung einer gewährten Zuwendung wird das Vorhandensein einer Betriebsstätte oder Niederlassung (Unternehmen) bzw. einer sonstigen Einrichtung, die der Tätigkeit des Zuwendungsempfängers dient (Hochschule, Forschungseinrichtung) in Deutschland verlangt.

Förderfähig sind:

  • innovative und wissenschaftlich anspruchsvolle Einzelvorhaben von KMU
  • Projekte der Verbundforschung zwischen KMU und Hochschulen oder
  • Forschungseinrichtungen, um den Wissens- und Technologietransfer zu beschleunigen
  • Projekte der Verbundforschung mehrerer KMU, die damit einen größeren Teil der Wertschöpfungskette abdecken
  • Kooperationsprojekte zwischen Biotechnologie-KMU und anderen Unternehmen, die bisher keine eigenen Biotechnologie-Aktivitäten verfolgt haben
  • strategische Allianzen zwischen KMU und Großunternehmen, die der langfristigen Positionierung der KMU in den jeweiligen branchenspezifischen Wertschöpfungsketten dienen und/oder den Marktzugang erleichtern können.

Eine Einreichung von Projektskizzen ist nicht mehr möglich.

Glossar

  • Biotechnologie ist die Lehre aller Verfahren, die lebende Zellen oder Enzyme zur Stoffumwandlung und Stoffproduktion nutzen.
  • Bundesministerium für Bildung und Forschung
Seiten-Adresse: https://www.biooekonomie-bw.de/de/datenbank/foerderung/bmbf-kmu-innovativ-biotechnologie-biochance/