Powered by

Junge Innovatoren - Existenzgründungen aus Hochschulen und Forschungseinrichtungen

Art
Förderprogramm
Einreichungsfrist
Förderung durch
Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst und des Ministeriums für Finanzen und Wirtschaft
Reichweite
Baden-Württemberg

Das Förderprogramm Junge Innovatoren hilft jungen wissenschaftlichen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen aus Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen dabei, sich zur Herstellung und zum Vertrieb von innovativen Produkten oder Verfahren selbständig zu machen. Förderwürdig sind nur Unternehmensgründungen, bei denen es um Produkte und Verfahren geht, die auf Erfindungen von Existenzgründern und -gründerinnen, einer von ihnen entwickelten Software oder ihrem technologischen Know-how beruhen.

In besonderen Fällen ist die Förderung von Existenzgründerinnen und Existenzgründern möglich, die nicht als wissenschaftliche Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter an einer Hochschule oder Forschungseinrichtung beschäftigt waren, wenn sie nachweisen können, dass sie im Anschluss an ihr Studium bzw. an die Tätigkeit an der Hochschule oder Forschungseinrichtung hochschulnah wissenschaftlich gearbeitet haben. Hierüber entscheidet das Gutachtergremium.

Mit dem Programm soll eine Alternative zur abhängigen Beschäftigung geschaffen werden und gleichzeitig der Technologie- bzw. Know-how-Transfer von den Hochschulen in die Wirtschaft gefördert werden. Insbesondere zukunftsträchtige Felder wie Optoelektronik, Biotechnologie, Medizintechnik, Solartechnik, Automatisierungstechnik und Mechatronik stehen im Förderfokus.

Gefördert wird nicht die Existenzgründung als solche, sondern die in der Obhut der Hochschule, Forschungseinrichtung oder der Akademie erfolgende gezielte Vorbereitung hierauf. Gefördert wird der Personalaufwand von Existenzgründerinnen und Existenzgründer an staatlichen, staatlich anerkannten privaten oder kirchlichen Hochschulen, an öffentlich grundfinanzierten Forschungseinrichtungen in Baden-Württemberg sowie Akademien in Höhe von bis zu einer halben Vergütung der Vergütungsgruppe TV-L E12 bzw. E13 bis max. Erfahrungsstufe 3.

Das Begutachtungsverfahren findet einmal pro Jahr statt. Anträge sind in original unterschriebener Form bis zum: 07. August 2017 (Ausschlussfrist, es gilt der Poststempel) sowie gleichzeitig per E-Mail als druckfähige Vorlage beim Projektträger einzureichen.

Glossar

  • Biotechnologie ist die Lehre aller Verfahren, die lebende Zellen oder Enzyme zur Stoffumwandlung und Stoffproduktion nutzen.
  • Als Optoelektronik bezeichnet man Verfahren, die Umwandlung von Lichtemission (Optik) in elektronische Daten (Halbleiterelektronik) ermöglichen und anders herum.
Seiten-Adresse: https://www.biooekonomie-bw.de/de/datenbank/foerderung/junge-innovatoren-existenzgruendungen-aus-hochschulen-und-forschungseinrichtungen/