Powered by

Mannheimer Institut für Biologische Verfahrenstechnik wird 25

Nachhaltige Produkte und Verfahren nach dem Vorbild der Natur werden seit 25 Jahren am Institut für Biologische Verfahrenstechnik (IBV) der Hochschule Mannheim entwickelt. Das Jubiläum wird am Ende des Sommersemesters 2013 auf dem Mannheimer Hochschulcampus gefeiert.

Prof. Dr. Peter M. Kunz leitet das Institut für Biologische Verfahrenstechnik an der Hochschule Mannheim seit seiner Gründung. © IBV

Am IBV werden Produkte und Verfahren im Bereich der umweltfreundlichen Produktion und Entsorgung erforscht und entwickelt. Seit seiner Gründung im Jahr 1988 wird das Institut von Prof. Dr. Peter M. Kunz geleitet. In den ersten Jahren wurden vor allem Verfahren im Bereich der Industrieabwasserbehandlung entwickelt. Die Systeme sollten kompakt sein, eine hohe Leistungsfähigkeit aufweisen und unter extremen Bedingungen arbeiten.

Heute sind am IBV auch hitzeliebende Mikroorganismen zu Hause, die im Bereich der Mineralöle ihr Werk verrichten und etwa bei der biologischen Heißentfettung eingesetzt werden. Auch der Bereich Metall-Biologie wurde am Institut aufgebaut. Hier wurde etwa ein biologischer Entroster entwickelt, der Metalloberflächen schonend von Rost und Anlauffarben befreit. Ist nur Eisen zu entfernen, kann die verbrauchte Entroster-Lösung noch als Substrat für Pflanzen eingesetzt werden, die an Eisenmangel leiden. Der Entroster ist zu 100 Prozent biologisch abbaubar, kann aber auch recycelt werden. Allen Kriterien der Nachhaltigkeit entspricht auch ein enzymatischer Reiniger, für den ein Pilz Modell gestanden hat. Mit dem Reiniger werden etwa beim Füllfederhalter-Hersteller LAMY in Heidelberg die Zwischenräume in Metallfedern von Polierresten befreit. (siehe auch BIOPRO-Artikel Wie ein Pilz bei der Produktion von Füllfederhaltern hilft)

Ein Blick ins Institut für Biologische Verfahrenstechnik: Mehr ist in einem virtuellen Rundgang zu sehen, der über die Institutshomepage zu erreichen ist. © IBV

Aktuell arbeitet am IBV ein 13-köpfiges Team. Im Laufe der Zeit wurden Kontakte nach Asien und Südamerika aufgebaut, die Studenten die Möglichkeit zu einem Auslandsaufenthalt im Rahmen von Praxissemestern und Diplomarbeiten ermöglichen.

In der letzten Vorlesungswoche des Sommersemesters 2013 wird ein Jubiläumsfest auf dem Campus der Hochschule Mannheim stattfinden. Alle derzeitigen und ehemaligen Studenten und Mitarbeiter sind dazu herzlich eingeladen.

Glossar

  • Enzyme sind Katalysatoren in der lebenden Zelle. Sie ermöglichen den Ablauf der chemischen Reaktionen des Stoffwechsels bei Körpertemperatur.

Glossar

  • Enzyme sind Katalysatoren in der lebenden Zelle. Sie ermöglichen den Ablauf der chemischen Reaktionen des Stoffwechsels bei Körpertemperatur.
  • Als Target (engl.:Ziel) werden Biomoleküle bezeichnet, an die Wirkstoffe binden können. Targets können Rezeptoren, Enzyme oder Ionenkanäle sein. Die Interaktion zwischen Wirkstoff und Target löst eine Wirkstoff-Target-spezifische Reaktion aus. Die Identifikation eines Targets ist für die biomedizinische und pharmazeutische Forschung von großer Bedeutung. Erkenntnisse über spezifische Wechselwirkungen helfen grundlegende molekularbiologische Vorgänge zu verstehen und neue Angriffpunkte für Arzneimittel zu identifizieren.
Seiten-Adresse: https://www.biooekonomie-bw.de/de/fachbeitrag/aktuell/mannheimer-institut-fuer-biologische-verfahrenstechnik-wird-25/