Powered by

Neues BIOPRO Magazin erschienen

Das BIOPRO Magazin 2/2016 ist erschienen. Das neue Schwerpunktthema „CRISPR-Cas9“ erklärt, was mit dem molekularbiologischen Werkzeug alles möglich ist. Das BIOPRO Magazin ist kostenlos und kann online bei der BIOPRO Baden-Württemberg bestellt und heruntergeladen werden.

© BIOPRO

Das CRISPR-Cas9-System anzuwenden, um jegliche Informationen auf der DNA zu verändern, ist eine der größten Entdeckungen in der Molekularbiologie. In unserem Schwerpunkt „CRISPR-Cas9 - das Genome Editing ist en vogue“ erfahren Sie, wie die Bakterien gegen eine Virusinfektion vorgehen und wie sich Molekularbiologen dieses Antivirus-Programm zunutze machen.

Viele Menschen verwenden Gesundheits-Apps und Fitness-Tracker auf ihrem Smartphone. In der Rubrik „Im Gespräch“ erklärt Dr. Ursula Kramer von der Bewertungs- und Informationsplattform HealthOn, worauf man bei der Verwendung der Apps achten muss, wenn man zum Beispiel gesundheitsbezogene Daten eingibt.

Wie ein Forscherteam aus Freiburg die Impfstoffentwicklung voranbringen will, beschreibt der Artikel „Impfrevolution durch Kopierverfahren“. In der neuen Rubrik „Gründung“ lernen Sie die BioCopy GmbH mit ihren fortschrittlichen Entwicklungen kennen.

Dieses und noch einiges mehr lesen Sie im neuen BIOPRO Magazin. Das BIOPRO Magazin ist eine kostenlose Publikation der BIOPRO Baden-Württemberg GmbH. Es erscheint zweimal pro Jahr und kann online abonniert werden. Wenn Sie die Ausgabe 2/2016 bestellen möchten, genügt eine E-Mail mit Ihrer Postadresse an info(at)bio-pro.de, Betreff: Nachbestellung BIOPRO-Magazin 2/2016.

Glossar

  • Bakterien sind mikroskopisch kleine, einzellige Lebewesen, die zu den Prokaryoten gehören.
  • Desoxyribonukleinsäure (DNS / DNA) trägt die genetische Information. In den Chromosomen liegt sie als hochkondensiertes, fadenförmiges Molekül vor.
  • Ein Gen ist ein Teil der Erbinformation, der für die Ausprägung eines Merkmals verantwortlich ist. Es handelt sich hierbei um einen Abschnitt auf der DNA, der die genetische Information zur Synthese eines Proteins oder einer funktionellen RNA (z. B. tRNA) enthält.
  • Das Genom ist die gesamte Erbsubstanz eines Organismus. Jede Zelle eines Organismus verfügt in Ihrem Zellkern über die komplette Erbinformation.
  • Ein Virus ist ein infektiöses Partikel (keine Zelle!), das aus einer Proteinhülle und aus einem Genom (DNA oder RNA) besteht. Um sich vermehren zu können, ist es vollständig auf die Stoffwechsel der lebenden Zellen des Wirtsorganismus angewiesen (z.B. Bakterien bei Phagen, Leberzellen beim Hepatitis-A-Virus).
  • Die Molekularbiologie beschäftigt sich mit der Struktur, Biosynthese und Funktion von DNA und RNA und und deren Interaktion miteinander und mit Proteinen. Mit Hilfe von molekularbiologischen Daten ist es zum Beispiel möglich, die Ursache von Krankheiten besser zu verstehen und die Wirkungsweise von Medikamenten zu optimieren.
  • Molekular bedeutet: auf Ebene der Moleküle.
Seiten-Adresse: https://www.biooekonomie-bw.de/de/fachbeitrag/pm/neues-biopro-magazin-erschienen2/