Powered by

7. Ressourceneffizienz- und Kreislaufwirtschaftskongress Baden-Württemberg (KONGRESS BW)

Datum
-
Ort
Karlsruhe
Kosten
kostenlos
Adresse
Messe Karlsruhe
Messeallee 1
76287 Rheinstetten
Anfahrt
Anfahrtsskizze
Art
Kongress/Symposium
Zielgruppe
Vertreterinnen und Vertreter aus Politik,Wirtschaft, Wissenschaft und Verbänden; Führungskräfte, Entscheidungsträgerinnen und -träger der Industrie, der kommunalen und privaten Entsorgungswirtschaft sowie aus Banken, Beratungen und öffentlicher Verwaltung
Veranstalter
Umwelttechnik BW GmbH
Ideelle Träger:
Staatsministerium Baden-Württemberg
Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau
Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg
Gefördert und begleitet durch:
Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft
Kontakt
Mirjam Hofmann
Projektleiterin KONGRESS BW
Umwelttechnik BW GmbH
Tel.: +49(0) 711 252841 42
E-Mail: mirjam.hofmann(at)umwelttechnik-bw.de
Links
Ressourceneffizienz- und Kreislaufwirtschaftskongress Baden-Württemberg

Glossar

  • Fossile sind aus der erdgeschichtlichen Vergangenheit stammende Überreste von Tieren oder Pflanzen.

Auch dieses Jahr findet wieder der Ressourceneffizienz- und Kreislaufwirtschaftskongress Baden-Württemberg statt.

Über 70 Entscheider und Experten aus Großindustrie, Mittelstand, Forschung und Politik zeigen, dass umweltpolitische Ziele mit wirtschaftlichen Interessen Hand in Hand gehen, Standortsicherung sowie Wettbewerbsvorteile inklusive. Auf dem Kongress kommen Experten aus Industrie, Wirtschaft und Wissenschaft ins Gespräch, tauschen ihre Erfahrungen aus und bringen sich ein.

Veranstaltungsmodule:

Keynotes

Selektierte Keynote-Vorträge geben Überblick über den aktuellen Stand und die zukünftige Entwicklung und leiten die einzelnen Themenschwerpunkte der Konferenz im großen Auditorium ein.

Plena

In den Plena diskutieren Referentinnen und Referenten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik die Schwerpunktthemen der Konferenz.

Parallele Foren

In den 15 parallelen Foren vermitteln Partner aus Wirtschaft, Wissenschaft und Forschung praxisorientiertes Wissen und stellen den Teilnehmern lösungsorientierte Innovationen zum Thema Ressourceneffizienz vor. Die Gäste der Konferenz erhalten hier die Gelegenheit zum Austausch mit den Referenten der Foren. Das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg leitet hierbei das Forum Bioökonomie.

  • Forum Bioökonomie

Innovative Verfahren im Sinne der Bioökonomie können einen ganz entscheidenden Beitrag zur Ressourceneffizienz leisten, z. B. bioinspiriert durch hochspezifische Stoffumwandlungen auch von CO2 bei milden Bedingungen, oder biobasiert durch die Substitution fossiler durch biogene Rohstoffe. Auch für die effiziente Nutzung von Abwässern und Abfällen als Rohstoffquelle bietet die Bioökonomie Lösungen an.

  • Moderation

Dr. Markus Wolperdinger

  • Referenten

Dr. Elisabeth Saken-Braunstein

Anja Hecker

Prof. Dr. Sven Kerzenmacher

Stefan Radlmayr

Ausstellung

In der begleitende Ausstellung präsentieren sich Unternehmen, Wissenschaft und Politik zu folgenden Themen: Aus- und Weiterbildung, Forschung, Innovationen & neue Technologien, Best Practice Beispiele, Unterstützungsangebote und Förderprogramme.

Abendveranstaltung

Der Landesempfang auf Einladung des Ministers für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft, Franz Untersteller, ergänzt am Abend des ersten Kongresstages das Programm und bietet den Gästen die Möglichkeit Ihre Gespräche mit Referenten, Teilnehmern und Ausstellern zu vertiefen und neue Geschäftskontakte zu knüpfen.

Etwa 800 Teilnehmer werden erwartet.

Seiten-Adresse: https://www.biooekonomie-bw.de/de/veranstaltungen/7-ressourceneffizienz-und-kreislaufwirtschaftskongress-baden-wuerttemberg-kongress-bw/