Powered by
Save the date

Phytopharma Day

Datum

09:30 - 16:30 Uhr
Ort
Stuttgart
Kosten
kostenfrei
Adresse
Literaturhaus Stuttgart
Breitscheidstr. 4
70174 Stuttgart
Anfahrt
Anfahrtsskizze
Art
Meet & Match
Zielgruppe
Unternehmensvertreter (z.B. Geschäftsführer, R&D, Business Development) und Clustermanager aus den Bereichen Anbau/Sammlung von Heilpflanzen, pflanzliche Arzneimittel, Kosmetika, Nahrungsergänzungsmittel sowie Wissenschaftler aus relevanten Forschungseinrichtungen
Veranstalter
BIOPRO Baden-Württemberg GmbH,
DanuBioValNet, a project co-funded by the European Union (ERDF, IPA)
Kontakt
Dr. Ursula Göttert
EU-Projekt DanuBioValNet
Tel.: +49 (0)711 218185-18
E-Mail: goettert(at)bio-pro.de
Sprache
Englisch
Downloads
Phytopharma – Program.pdf
(PDF, ca. 593,90 KB)

Glossar

  • Biotechnologie ist die Lehre aller Verfahren, die lebende Zellen oder Enzyme zur Stoffumwandlung und Stoffproduktion nutzen.
  • In einem Cluster arbeiten Unternehmen – die auch miteinander in Wettbewerb stehen können – mit weiteren Partnern aus Forschung, Wissenschaft und Verbänden in einem Wirtschaftsraum zielbezogen zusammen, um gemeinsam einen höheren Gesamtnutzen zu erzielen. Die Kombination von inhaltlicher und räumlicher Nähe der verschiedenen Akteure entlang der Wertschöpfungskette eröffnet die Möglichkeit, Innovationsprozesse zu implementieren.

Glossar

  • Biotechnologie ist die Lehre aller Verfahren, die lebende Zellen oder Enzyme zur Stoffumwandlung und Stoffproduktion nutzen.
  • In einem Cluster arbeiten Unternehmen – die auch miteinander in Wettbewerb stehen können – mit weiteren Partnern aus Forschung, Wissenschaft und Verbänden in einem Wirtschaftsraum zielbezogen zusammen, um gemeinsam einen höheren Gesamtnutzen zu erzielen. Die Kombination von inhaltlicher und räumlicher Nähe der verschiedenen Akteure entlang der Wertschöpfungskette eröffnet die Möglichkeit, Innovationsprozesse zu implementieren.

Glossar

  • Biotechnologie ist die Lehre aller Verfahren, die lebende Zellen oder Enzyme zur Stoffumwandlung und Stoffproduktion nutzen.
  • Die Pharmakologie ist eine Wissenschaft, die sich mit der Wechselwirkung zwischen Arzneimitteln und Organismen befasst. Dabei gibt es zwei Verfahren zur Beurteilung: Die Pharmakokinetik beschreibt die Aufnahme, Verteilung, Verstoffwechselung und Ausscheidung des Wirkstoffs, die Pharmakodynamik beschreibt die Wirkung des Arzneimittels im Organismus.
  • In einem Cluster arbeiten Unternehmen – die auch miteinander in Wettbewerb stehen können – mit weiteren Partnern aus Forschung, Wissenschaft und Verbänden in einem Wirtschaftsraum zielbezogen zusammen, um gemeinsam einen höheren Gesamtnutzen zu erzielen. Die Kombination von inhaltlicher und räumlicher Nähe der verschiedenen Akteure entlang der Wertschöpfungskette eröffnet die Möglichkeit, Innovationsprozesse zu implementieren.

Phytopharmaka und Naturkosmetik sind wichtige ökonomische Zweige in Europa mit zunehmender wirtschaftlicher Bedeutung. Laut Daten des Bundesverbandes der Pharmazeutischen Industrie e.V. (BPI) ist Deutschland im Bereich der Phytopharmaka EU-weit Marktführer.

Mit unserer Veranstaltung „Phytopharma Day – Förderung transnationaler Kooperationen im Donauraum“ am 5. Dezember 2017 in Stuttgart bieten wir Ihnen die Möglichkeit, sich mit wichtigen Stakeholdern entlang der phytopharmazeutischen Wertschöpfungskette im Donauraum zu vernetzen. Programmpunkte werden Themen sein wie Kultivierung/Sammlung des Ausgangsmaterials, Verarbeitung zum Endprodukt oder nachhaltige biobasierte Verpackung.

Der Phytopharma Day bietet Ihnen neue Möglichkeiten zum Ideenaustausch und zur Diskussion mit Experten jedes Wertschöpfungsschrittes im Bereich Phytopharma und Naturkosmetik im Donauraum. Vorträge über die Situation am Welt- und europäischen Markt werden zu Beginn der Veranstaltung in das Thema einführen. Anschließend werden „Best-Practice“ Beispiele von etablierten Unternehmen vorgestellt, die an verschiedenen Punkten der Wertschöpfungskette verankert sind. Teil der Veranstaltung ist ein Meet & Match, bei dem sich Clustermanager und Unternehmensvertreter aus dem gesamten Donauraum vernetzen können.

Potenziale der Donauregion und Perspektiven

Die Donauregion mit ihrer reichhaltigen kulturellen und ökologischen Vielfalt bietet ein hohes Potenzial für branchenübergreifende und transnationale Kooperationen. Innovationen einer biobasierten Industrie können die regionale Entwicklung unterstützen, indem sie zur Diversifikation der lokalen Wirtschaft beitragen und neue Beschäftigungsmöglichkeiten bieten.

Die Veranstaltungssprache ist Englisch.
Folgende Informationen sind nur auf Englisch verfügbar:

Preliminary Program

   
9.30am Registration
   
10.00am   Welcome address
  Prof. Dr. Ralf Kindervater, BIOPRO Baden-Württemberg GmbH
 

Prof. Dr. Rainer Luick, Hochschule für Forstwissenschaft, Rottenburg, Germany

   
10.20am Commercial Bioprospecting in Latin America and the Caribbean
 

Fernando Quezada, Biotechnology Center of Excellence Corporation, Waltham, USA

   
10.40am

Wild collections of plants: economic relevance, value chains and synergies for sustainable rural development

 

Prof. Dr. Rainer Luick, Anja zur Loye, Hochschule für Forstwissenschaft, Rottenburg, Germany

   
11.00am Wild collection of medicinal plants - case study from Poland and Romania
  Joanna Sucholas, Hochschule für Forstwissenschaft, Rottenburg, Germany and
  Ass. Prof. Dr. Florin Pacurar, University of Agricultural Sciences and Veterinary Medicine Cluj-Napoca, Romania
   
11.20am Coffee break
   
11.50am From herbal medicinal plants to herbal medicinal products – opportunities and limitations - A view from industry -
  Dr. Sabrina Weisenburger, Dr. Willmar Schwabe GmbH & Co. KG, Karlsruhe, Germany

12.10pm Holistic approach for a pharmaceutical raw material quality
  Ralf Kunert, naturamus GmbH, Aichelberg, Germany
   
12.30pm Ethnopharmacology and the development of new medicines and supplements 
  Prof. Dr. Michael Heinrich, UCL School of Pharmacy, University College London, Great Britain
   
12.50pm Lunch break
   
2.00pm Meet & Match in Round Table Discussions
   
  Table 1: Challenges of Clusters and Businesses in transnational Phytopharma sector
  Moderator: Dr. Gerd Meier zu Köcker, ClusterAgentur Baden-Württemberg, Germany
  1st Impulse from Romania: Dr. Alexandra Liana Vișan, National Institute of Research – Development for machines

and installations designed to agriculture and food industry

   
  Table 2: Internationalisation of Science within the Phytopharma sector
  Moderator: Dr. Gunnar Grah, Baden-Württemberg International, Germany
  1st Impulse from Czech Republic: Assoc. Prof. Dr. Eva Kmoníčková, Faculty of Medicine in Pilsen, Charles Univ.,

Dept. Pharmacology and Toxicology

   
3.30pm Coffee break
  including time for a first networking and discussion of further steps for creating new Danube-wide value chains
   
4.15pm Wrap up & Outlook
  with a presentation of a graphical summary

 

 


Anmeldung

Vielen Dank für Ihr Interesse an der Veranstaltung. Die Registrierung ist bereits geschlossen.

Seiten-Adresse: https://www.biooekonomie-bw.de/de/veranstaltungen/phytopharma-day/