zum Inhalt springen
Powered by

BASF ist eine Europäische Gesellschaft

Mit der Eintragung ins Handelsregister des Amtsgerichts Ludwigshafen wurde am 14. Januar 2008 die Umwandlung der BASF Aktiengesellschaft in eine Europäische Gesellschaft offiziell abgeschlossen.

Ab dem 14.01.2008 firmiert BASF unter dem Namen BASF Europäische Gesellschaft (Societas Europaea, SE). Das Umwandlungsverfahren hat damit knapp ein Jahr in Anspruch genommen: Die Hauptversammlung hatte am 26. April 2007 die Umwandlung in eine SE beschlossen, und Mitte November 2007 wurde die bei der SE erforderliche Beteiligungsvereinbarung über Fragen der Mitbestimmung mit der Vertretung der Arbeitnehmer abgeschlossen. Am 5. Dezember 2007 hatte der neukonstituierte Aufsichtsrat der BASF SE die Mitglieder des Vorstands der BASF SE bestellt. Die neue Handelsregisternummer lautet HRB 6000.
Stellvertretender Vorstandsvorsitzende der BASF SE, Eggert Voscherau (Foto: BASF SE)

Im Rahmen einer Feierstunde im Amtsgericht Ludwigshafen bedankte sich der stellvertretende Vorstandsvorsitzende der BASF SE, Eggert Voscherau, bei allen Beteiligten für die gute Zusammenarbeit: „Für die BASF und ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist heute ein historischer Tag. Als erstes Unternehmen unserer Branche wollen wir den europäischen Gedanken auch durch unsere Rechtsform mit Leben erfüllen. Zugleich stärken wir die Beteiligung der europäischen Arbeitnehmer in der BASF-Gruppe und verbessern unsere Corporate Governance.“

Der Aufsichtsrat der BASF SE besteht ab sofort aus zwölf Mitgliedern: sechs Anteilseigner- und sechs Arbeitnehmervertreter. Die Amtszeit des ersten Aufsichtsrats dauert bis zur Hauptversammlung 2009. Zugleich wird bei der BASF SE eine neue europäische Arbeitnehmervertretung gebildet: der „BASF Europa Betriebsrat“. Er wird 23 Mitglieder aus zwölf europäischen Ländern umfassen. Der Sitz der BASF SE bleibt nach wie vor Ludwigshafen.

Seiten-Adresse: https://www.biooekonomie-bw.de/fachbeitrag/pm/basf-ist-eine-europaeische-gesellschaft