zum Inhalt springen
Powered by

Mykotown setzt zukünftig auf erneuerbare Energien und nachhaltig produzierte Treibstoffe

Zukünftig beschäftigt sich das Schweizerische Unternehmen MYKOTOWN Greentech AG mit nachhaltig produzierten Treibstoffen und regenerativen Energien. Damit setzt das Unternehmen seinen konsequenten Weg bei der biologischen und ökologischen Pflanzenproduktion mit Mykorrhiza Düngerpilzen fort und erschließt neue Geschäftsfelder.

Pflanzenproduktion von Jatrophasetzlingen (vorn ohne - hinten mit Mykorrhiza) © Bild: Mykotown Greentech AG

Nachdem sich die Mykotown Greentech AG in den vergangenen Jahren mit dem Einsatz von biologischen Bodenhilfsstoffen und der Produktion und dem Handel von Mykorrhiza Düngerpilzen beschäftigte, geht sie nun noch einen Schritt weiter und steigt auch in den Anbau, die Produktion und den Handel mit biologischen Treibstoffen ein. Hierbei kann sie auf die Erfahrung im Anbau mit Jatropha Pflanzen zurückgreifen, die nach Expertenmeinungen die Zukunft der Biotreibstoffe sein wird. Der große Vorteil von Jatropha-Öl ist der, dass dieses Öl nicht als Nahrungsmittel verwendet werden kann und auch auf kargen Böden wächst. Dadurch entsteht auch keine ethische Konfliktsituation (Energienutzung contra Nahrungsversorgung), die von vielen Naturschutzverbänden kritisiert wird. Schon seit den 80er Jahren wurden Projekte angestoßen, die sich mit der Verwendung von Jatropha-Öl in Motoren beschäftigen.

Erträge enorm gesteigert

Beim Einsatz der bisher biotechnologisch produzierten Mykorrhiza Düngerpilze stellte sich heraus, dass die Erträge der Jatrophapflanzen erheblich gesteigert werden konnten und sich die Pflanzen auch auf bisher ungenutzten Flächen angebauen lassen. Die dabei erzielten Ertragssteigerungen von über 50 Prozent führten zu der Vision, eigene Jatropha und Palmölplantagen in Afrika zu errichten und dabei bisher nicht genutztes Karst- oder Steppenland zu erschließen. „Unsere Jatrophaproduktionen befindet sich an mehreren Standorten in Westafrika. Dort wurden vorhandene Plantagen erweitert und neue angelegt“, berichtet Oliver Hubold, Verwaltungsrat von MYKOTOWN. Dazu wurden nur Flächen bestellt, die weder zur Nahrungsmittel- noch zur Futtermittelproduktion geeignet waren.

Bedarf an Pflanzenölen steigt

Die Grundidee der Energieoasen nach dem erfolgreichen ägyptischen Vorbild SEKEM war geboren. Für die auf rein natürlicher Basis produzierten Pflanzenöle gibt es einen weltweit steigenden Bedarf. Allein in Deutschland werden die für die Strom- und Wärmeproduktion mit Pflanzenöl in Blockheizkraftwerken (BHKW) jährlich über vier Millionen Tonnen verbraucht. Der Mykotown liegen bereits umfangreiche Bestellungen für das Bioöl vor. Durch die Belieferung von Blockheizkraftwerksbetreibern mit Jatrophaöl entstand bei Mykotown die Idee der der Naturstrom24 AG. Damit stieg sie auch in den wachsenden Markt der regenerativen Energien ein. Auch die nachhaltige Produktion von Nutzholz mit Mykorrhiza, die Verarbeitung zu Holzhackschnitzeln und der Betrieb von Holzvergasungs-BHKW ist zukünftig im Verbund mit anderen Unternehmen ein Geschäftsfeld der Mykotown.

Durch das nachhaltige und CO2-neutrale Gesamtkonzept der Mykotown Greentech AG und ihrem Naturstrom24-Prinzip hat sie den Grundstein für ein rasches Unternehmenswachstum geschaffen. Auch Investoren können zukünftig davon profitieren. Durch den Verkauf von Genussrechtsbeteiligungen erhalten Investoren attraktive Renditen.

Die MYKOTOWN® GREENTECH AG wurde im März 2002 als TRA MER & Partner Service AG gegründet. Sie beschäftigte sich unter anderem mit Handel und Lagerung von Mineralölprodukten und erbrachte Serviceleistungen rund um dieses Gebiet.

Im Jahre 2008 erfolgte mit der Übernahme eines Unternehmens in Deutschland die Umfirmierung in Mykotown Greentech AG. Das Unternehmen beschäftigte sich zunehmend mit Ertragssteigerung von Energiepflanzen unter Einsatz von natürlichen Mykorrhiza Bodenpilzen. Das Unternehmen hat sich zunehmend auf Produktion und Handel mit Jatropha Pflanzenölen und nachhaltig produziertem Nutzholz ausgerichtet und wird Anlagen zur Energie- und Wärmegewinnung betreiben. Damit erfolgte auch der Einstieg in den lukrativen Markt der regenerativen Energien und nachhaltig produzierten Treibstoffe.

Seiten-Adresse: https://www.biooekonomie-bw.de/fachbeitrag/pm/mykotown-setzt-zukuenftig-auf-erneuerbare-energien-und-nachhaltig-produzierte-treibstoffe