zum Inhalt springen
Powered by

14. Biogas-Innovationskongress digital

Datum
-
Ort
Online
Kosten
ab 125€
Art
Kongress/Symposium
Veranstalter
Deutsche Bundesstiftung Umwelt
Kontakt
ProFair GmbH
Porschestr. 13
31135 Hildesheim

Tel.: +49 (0) 5121 206 260
E-Mail: biogas-innovationskongress(at)messen-profair.de
Sprache
Deutsch

Nicht wenige Experten bezeichnen Biogas als zukünftige Schlüsseltechnologie in der Energiewende. Im Konzert der mittlerweile konkurrenzfähigen Energieträger Sonne und Wind nimmt Biogas seinen Platz als bedeutender klimafreundlicher sowie grundlastfähiger und flexibler Energieträger ein. Nicht zuletzt seitdem der Einsatz landwirtschaftlicher Reststoffe wie Stroh, Rüben, Mist und Gülle zunimmt und die bäuerliche Nahwärmeversorgung ausgebaut wird, nimmt die Akzeptanz der Anlagen in der Bevölkerung stetig zu. Dieser Trend wird im Wesentlichen durch Innovationen befördert, die erhebliche Aus- wirkungen auf die Betriebsoptimierung bestehender Anlagen haben. Es ist erfreulicherweise feststellbar, dass viele deutsche und internationale Hochschulen sowie wissenschaftliche Institutionen ihre Biogas-Forschungstätigkeit intensiviert haben. Auch aus der Wirtschaft kommen wegweisende Entwicklungen, wie wir seit mehreren Jahren bei den Projekt-Einsendungen zum Biogas Innovationskongress bemerken. Einen besonderen Raum nehmen zumal die vielen Kooperationsprojekte zwischen Wissenschaft und Wirtschaft ein.

Kurzinfo zum Ablauf

Aus allen Einsendungen ermittelt eine Jury die 15 besten Innovationen. Die ausgewählten Einsender können ihre Innovatio- nen dann der versammelten Fachpresse und den Fachteilnehmern des Kongresses vorstellen. Jede dieser Innovationen wird 2021 in einem digitalen Tagungsband ausführlich dargestellt. Darüber hinaus werden 2 der 15 ausgewählten Innovationen mit dem Biogas Innovationspreis der Deutschen Landwirtschaft in den Bereichen Wissenschaft (10.000 € Preisgeld) und Wirt- schaft ausgezeichnet.

Die Preisträger 2020

Den mit 10.000 € dotierten Wissenschaftspreis 2020 erhielten Tobias Weide und Dr.-Ing. Elmar Brügging von der Fachhoch- schule Münster für ihre ausgezeichnete Arbeit zum Thema „Biowasserstofferzeugung mittels dunkler Fermentation und Mikroorganismenrückhalt (EGSB) aus Reststoffen und Abwässern“. Der Wirtschaftspreis 2020 ging an Dr.-Ing. Andreas Maile von der Strabag Umwelttechnik GmbH und an Claus Bogenrie- der von der ZÜBLIN Umwelttechnik GmbH für ihre ebenfalls ausgezeichneten Arbeiten zum Gemeinschaftsprojekt mit dem Thema „Biologische Vorentschwefelung zur Reinigung von Bio- gas mit hohem Schwefelgehalt“. Nach der Laudatio verliehen der stellvertretende Generalsekretär des Deutschen Bauern- verbandes Udo Hemmerling und Prof. Dr. mont. Michael Nelles

(Wiss. Geschäftsführer am Deutschen Biomasseforschungszentrum gGmbH / DBFZ und Inhaber des Lehrstuhls für Abfall- und Stoffstromwirtschaft der Agrar- und Umweltwissenschaftlichen Fakultät an der Universität Rostock die Preisurkunden. Das Preisgeld in Höhe von 10.000 € stellt seit Beginn der Preis- vergaben die Landwirtschaftliche Rentenbank zur Verfügung. Die Preisverleihung fand ebenfalls coronabedingt unter Einhaltung der Hygienevorschriften erstmals in den Studioräumen des DBFZ in Leipzig statt.

Zum Procedere des „Call for Papers“

Aus allen Einsendungen wird eine Fachjury die 15 innovativsten und am besten umsetzbaren Biogas-Innovationen heraus- filtern. Die ausgewählten Einsender werden ihre Innovationen digital vor ca. 250 Anlagenbetreibern, Vertretern der Fachpres- se, Unternehmensvertretern der Biogasbranche und Energie- versorgern sowie Wissenschaftlern aus ganz Deutschland und Europa präsentieren. Alle ausgewählten Innovationen werden im Tagungsband 2021 ausführlich dargestellt.

Auswahlverfahren

Die aus Wissenschaftlern, Verbandsvertretern und Vertretern öffentlicher Einrichtungen bestehende Jury wird Ende März 2021 ihre Auswahl aus den eingereichten Innovationen treffen und bereits zu diesem Zeitpunkt die Innovations-Preisträger ermitteln. Wissenschaftliche Leitung des Auswahlgremiums: Prof. Dr. Michael Nelles, Uni Rostock / DBFZ Leipzig

Der Biogas-Innovationspreis der Deutschen Landwirtschaft 2021

Traditionell wird auch 2021 der Biogas-Innovationspreis der Deutschen Landwirtschaft für die beiden innovativsten Einsen- dungen vergeben. Dieser Innovationspreis ist in zwei Kategorien aufgeteilt: Er wird für die Wissenschaft und die Wirtschaft vergeben. Hervorzuheben ist, dass der Wissenschaftspreis i.d.R. mit 10.000,00 € dotiert ist, die die Landwirtschaftliche Renten- bank zur Verfügung stellt.

Anmeldung Kongressteilnehmer

Ab sofort ist die Anmeldung als Kongressteilnehmer möglich. Die Teilnehmergebühr beträgt 145,00 € für beide Tage zzgl. ges. MwSt. Für Mitglieder des Deutschen Bauernverbandes bzw. der entsprechenden Landesgliederungen und der beteiligten Trägerverbände ermäßigt sich der Beteiligungspreis auf 125,00 € zzgl. ges. MwSt.

Seiten-Adresse: https://www.biooekonomie-bw.de/veranstaltungen/14-biogas-innovationskongress-digital