zum Inhalt springen
Powered by

4. Bioökonomietag

Landwirtschaftliche Stoffströme und neue Geschäftsmodelle für Biogasanlagen

Datum
Ort
Schloss Hohenheim, Universität Hohenheim
Kosten
kostenlos
Adresse
Universität Hohenheim
Schloss Hohenheim 1
70955 Stuttgart
Anfahrt
Art
Informationsveranstaltung
Zielgruppe
Entscheidungsträger aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft sowie die interessierte Öffentlichkeit
Veranstalter
BIOPRO Baden-Württemberg GmbH (Die Veranstaltung wird gefördert durch das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz)
Kontakt
Michael Stein
Projektmanager Team Bioökonomie
E-Mail: stein(at)bio-pro.de

Carmen Groß
Veranstaltungsmanagement
E-Mail: gross(at)bio-pro.de

Am 28. November 2019 veranstaltet die BIOPRO Baden-Württemberg gemeinsam mit dem Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz (MLR) den 4. Bioökonomietag an der Universität Hohenheim.

Programm

09:00 Uhr Registrierung

10:00 Uhr Begrüßung 
            Prof. Dr. Stephan Dabbert
            Universität Hohenheim

10:10 Uhr Eröffnung und Vorstellung der Landesstrategie Nachhaltige Bioökonomie Baden-Württemberg
            Minister Peter Hauk MdL
            Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg

10:30 Uhr Keynote speech
            "title to be defined"
            Dr. Silvia Michelini, European Commission, Director Rural Development II, Directorate-General for Agriculture
            and Rural Development (DG AGRI)

10:45 Uhr Keynote-Vortrag
            Baden-Württembergs Sprung in die Zukunft – Die Landesstrategie im gesamteuropäischen Kontext
            Dr. Dr. h.c. Christian Patermann; Direktor a.D. der EU-Kommission

11:00 Uhr Keynote-Vortrag
            Agrarmärkte der Zukunft
            Stefanie Strebel; KS Agrar GmbH, Mannheim

11:15 Uhr Politisches Panel mit Minister Hauk MdL und Vertretern von EU und Bund
            Moderation Isabel Kling

  • Minister Peter Hauk MdL
    Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg
  • Dr. Silvia Michelini 
    European Commission, Director Rural Development II, Directorate-General for Agriculture and Rural Development (DG AGRI)
  • Dr. Hans-Jürgen Froese, Referatsleiter 525 Bioökonomie, Stoffliche Biomassenutzung
    Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft
  • State Secretary Tugomir Majdak [t.b.c]
    Ministry of Agriculture State Secretary, Zagreb
  • State Secretary Natasa Mikus-Zigman [t.b.c]
    Ministry of Economy, Entrepreneurship and Crafts, Zagreb

12:15 Uhr Mittagspause 

13:30 – 14:30 Uhr Impulsvorträge je 20 Minuten

  1. Landwirtschaft 4.0 in der Bioökonomie
    Prof. Dr. Enno Bahrs; Universität Hohenheim
  2. Neue Geschäftsmodelle für Biogasanlagen
    PD Dr. Andreas Lemmer; Universität Hohenheim
  3. Bioraffinerien für den Donauraum – wesentliche Bausteine einer zukünftigen Bioökonomie?
    DI (FH) Johannes Lindorfer; Energieinstitut an der Universität Linz

14:30 Uhr Pause

15:00 – 17:00 Uhr Breakout-Sessions

3 Breakout-Sessions mit Kurzvorträgen, anschließend moderierte Diskussion mit allen Referenten und Teilnehmern
Breakout-Session 1 & 2 sind auf deutsch, Breakout-Session 3 ist in englischer Sprache.

Breakout-Session 1: Intelligentes Rohstoff- und Stoffstrommanagement – Landwirtschaft 4.0
Moderation: Prof. Dr. Enno Bahrs; Universität Hohenheim
Kurzvorträge:

  • Digitale Rohstoffbörse für nachhaltige Roh- und Reststoffe" – ein digitaler Marktplatz für biobasierte Wirschaftskreisläufe
    Silvia Hrouda; Kompetenzzentrum für Ernährung
  • Robotergestütztes Hacken in der Pflanzreihe
    Katharina Kesenheimer; Rexroth A Bosch Company
  • Blockchain-Technology als Enabler für Wertschöpfungsketten und Herkunftsnachweise
    Elke Kunde; IBM Services
  • Spreu als Biogas- und Bioökonomierohstoff: Müssen wir den Mähdrusch neu denken?
    Jörg Ortmaier; Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen

Breakout-Session 2: Weiterentwicklung des Biogasanlagenbestandes
Moderation:
PD Dr. Lemmer; Universität Hohenheim
Kurzvorträge:

  • No Agro-Waste – Neue Wertschöpfungsketten aus landwirtschaftlichen Reststoffen
    Katrin Kayser; IBBK Fachgruppe Biogas GmbH
  • Von der Biogasanlage zur Bioraffinerie – kombinierte Produktion von Chemikalien und Biogas

    Maria Braune; DBFZ Deutsches Biomasseforschungszentrum gemeinnützige GmbH

  • Bioökonomie – vom organischen Reststoff zum Wertstoff.
    Dr. Guntram Bock; Pöttinger Entsorgungstechnik GmbH & Co KG
  • Faserverbundwerkstoffe aus Gärprodukten – Mehrwert aus Gärresten
    Dr. Thomas Helle; Novis GmbH / Marion Lütz, DITF
  • Methanbasierte Kraftstoffe aus erneuerbaren Quellen – Innovationen und Potenziale
    Christian Müller; DVGW-Forschungsstelle am Engler-Bunte-Institut (EBI) des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT)  

Breakout-Session 3: Biobased innovations in Europe – Biorefineries for the Danube region
Moderation:
 Dorian Wessely; BizUp
Kurzvorträge:

  • B4B – Biorefinery for Baden-Württemberg
    Prof. Dr. Nicolaus Dahmen; Karlsruher Institut für Technologie
  • Wood based biorefineries & biobased materials
    Dr. Robert Putz; Wood K Plus Österreich
  • Sustainable solutions from an integrated beechwood biorefinery with a special focus on biobased acetic acid
    Dipl.-Ing. Elisabeth Stanger, MBA; Lenzing AG
  • Clariant Biorefinery [vorl. Titel]
    Markus Walsberger; Clariant Produkte Deutschland GmbH

17:00 Uhr Zusammenfassung der Workshops

17:15 Uhr Ausblick und Verabschiedung

17:30 Uhr Get-together 

Anmeldung

Bitte dieses Feld ausfüllen.
Seiten-Adresse: https://www.biooekonomie-bw.de/veranstaltungen/4-biooekonomietag