zum Inhalt springen
Powered by

Bioeconomy Conference – the European summit 2022

Datum
-
Ort
Halle (Saale)
Kosten
75,63 – 625,30 €
Adresse
Jägerberg 1
06108 Halle (Saale)
Deutschland
Anfahrt
Art
Kongress/Symposium
Veranstalter
BioEconomy e.V.
Kontakt
Annemarie Miedreich
Tel.: +49 (0) 391 5353 9282
E-Mail: miedreich(at)mdkk.de
Sprache
Englisch

THE EUROPEAN SUMMIT 2022: SOLUTIONS TO ACHIEVE THE PARIS CLIMATE GOALS
“LEOPOLDINA” HALLE (SAALE)

Auf dem European Summit der bioeconomy 2022 treffen Spitzenforschung und Wirtschaft zusammen und erschließen gemeinsam die unternehmerischen Potentiale der Bioökonomie mit Blick auf die Pariser Klimaziele.

Die Bioökonomie bietet gleich drei zentrale Zugänge, um dem notwendigen Umbau auf eine nachhaltig erfolgreiche und vitale Wirtschaft den Weg zu ebnen: Ressourcen – Prozesse – Produkte. Der europäische Austausch zu marktreifen, energieeffizienten Verfahren und Produkten steht im Zentrum der Konferenz.

An der Leopoldina, der nationalen Akademie der Wissenschaften, diskutieren Unternehmer, Investoren und Gründer mit Wissenschaftlern aus vielen Ländern und zeigen, wie es das Zukunftsfeld Bioökonomie wirkungsvoll ermöglicht, die anstehenden Transformationsprozesse, einen Strukturwandel mit Arbeitsplatzperspektiven, zu gestalten und dabei das Engagement für den Erhalt guter Lebensgrundlagen auf unserem Planeten maßgeblich zu unterstützen.

Themenschwerpunkte:

PANEL 1 „NEUE PFLANZEN IN WALD UND FLUR“

Die Klimakrise setzt die Vegetation in Wald und Feld unter erheblichen Anpassungsdruck. Traditionell heimische Pflanzen gedeihen nicht mehr, die Landwirtschaft muss sich transformieren, der Wald leidet und schwindet. Über den Beitrag der Bioeconomy zum Erhalt und zur Entwicklung der natürlichen Wirtschaftsräume.

PANEL 2 „ERFOLGSFAKTOR BIOÖKONOMIE“

Quer durch zentrale Branchen bieten die Technologien und Geschäftsmodelle der Bioökonomie die Chance, die Produktion nachhaltig zu transformieren, die Krisenfähigkeit des eigenen Unternehmens deutlich zu steigern und die Rentabilität zu steigern. Diskussion zentraler Learnings von erfolgreichen Wegbereitern der BioÖkonomie.

PANEL 3 „RESSOURCEN FÜR DIE KREISLAUFWIRTSCHAFT“

Der Einstieg in die Kreislaufwirtschaft ist eine wissenschaftliche, wie industrielle Herausforderung und eine schlichte Notwendigkeit, soll es gelingen, auch nur in die Nähe des Pariser Klimakurses zu kommen. Ein wichtiger Ansatzpunkt für die Bioökonomie, in der chemischen und der Papierindustrie, wie auch in der Agrarwirtschaft. Gleichzeitig sind viele der heutigen Biotechnologien im Vergleich sehr energieaufwendig. Eine Anforderung an die Energiewirtschaft, wie auch an die spartenübergreifende Integration der Kreisläufe.

PANEL 4 „NEUE FUNDAMENTE FÜR DIE NAHRUNGSMITTEL­INDUSTRIE“

Edler Käse ohne tierische Proteine? Und Milch und Wurst und Hack und und … Die Agrar- und Nahrungsmittelindustrie steht vor einer grundlegenden Transformation, getrieben gleichermaßen von Kundenwünschen, wirtschaftlichen Rahmenbedingungen und den klimatischen Veränderungen. Die neue Bundesregierung hat den Wandel der Landwirtschaft zu einem zentralen Thema erklärt. Die Technologien der Bioökonomie ermöglichen diesen Wandel und erschließen den Unternehmen der Branchen zugleich erhebliches Wachstumspotenzial.

Diese Ankündigung ist eine Veranstaltung Dritter und wird nicht von der BIOPRO Baden-Württemberg GmbH selbst durchgeführt. Die BIOPRO stellt diese Ankündigung zu Verbreitungs- und Informationszwecken bereit und übernimmt trotz sorgfältiger Prüfung der wiedergegebenen Inhalte keine Haftung für die Richtigkeit oder nachträgliche Änderungen durch die Veranstalter. Wenden Sie sich bei Fragen bitte direkt an den Veranstalter.

Seiten-Adresse: https://www.biooekonomie-bw.de/veranstaltungen/bioeconomy-conference-european-summit-2022