zum Inhalt springen
Powered by
  • Zu sehen ist ein Weizenfeld in der Abendsonne.
    Definition Definition Bioökonomie

    "Die Bioökonomie ist die wissensbasierte Erzeugung und Nutzung biologischer Ressourcen, um Produkte, Verfahren und Dienstleistungen in allen wirtschaftlichen Sektoren im Rahmen eines zukunftsfähigen Wirtschaftssystems bereitzustellen." Definition des Bioökonomierats

  • Dossier Nachhaltige Bioenergie

    Biomasse aus der Forst- und Landwirtschaft oder auch Reststoffe aus der Industrie und den Haushalten können einen zusätzlichen Beitrag zur Energie- und Rohstoffwende leisten. Auf dieser Biomasse-Basis kann im Rahmen der Bioökonomie eine nachhaltige, regenerative Energie für den Energiemix der Zukunft bereitgestellt werden.

  • Produkte Bioökonomie-Produkte gibt es bereits

    Die Bioökonomie hat zum Ziel, die Rohstoffbasis der Wirtschaft hin zu einer vermehrten Nutzung von biogenen Rohstoffen zu verändern oder vermehrt bioinspirierte Prozesse einzusetzen sowie Themen wie Klimaschutz und Nachhaltigkeit stärker zur Geltung zu bringen. Bioökonomie-Produkte gibt es bereits, insbesondere bei Chemikalien und Materialien.

  • Plan B/BioWerZ Beteiligungsberichte Plan B und BioWerZ veröffentlicht

    Die BIOPRO Baden-Württemberg wurde vom Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz sowie dem Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft gefördert, um gemeinsam mit Stakeholdern Handlungsempfehlungen für die Landesstrategie "Nachhaltige Bioökonomie Baden-Württemberg" zu entwickeln. 


Auszeichnung der Gewinner des Bioökonomie-Innovationspreises 2020 des Landes Baden-Württemberg

Online-Veranstaltung

Seien Sie dabei, wenn am 26. November die fünf Gewinner des Ideenwettbewerbs „Bioökonomie – Innovationen für den Ländlichen Raum“ ausgezeichnet werden. Die gleichberechtigten Gewinner werden von Herrn Minister Hauk MdL ausgezeichnet. Für die Zuschauer werden die Preisträger ihr Innovationskonzept in einem Pitch-Vortrag vorstellen. Anschließend können Sie in einem Online-Voting den besten Pitch-Vortrag auswählen. Der Preisträger mit den meisten Stimmen darf sich zusätzlich über die Auszeichnung Publikumspreisträger 2020 freuen.

Broschüre zu Bioschmierstoffen

Die Broschüre wurde vom Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft gefördert und von der BIOPRO Baden-Württemberg in Zusammenarbeit mit dem VDI Technologienzentrum GmbH erstellt. Sie gibt Auskunft über Kosteneffizienz und Nachhaltigkeit von biobasierten Ölen, Fetten und Hydraulikflüssigkeiten und enthält Erfahrungsberichte von Anwendern, die bereits mit biobasierten Ölen gearbeitet haben.

Download (PDF ca. 745,52 KB)

Aktuelle Beiträge

  • Ausblick auf die Zukunft der Landwirtschaft - 30.11.2020

    Die Nachfrage nach Bioprodukten steigt immer weiter, die Natur wird dabei geschont – warum wechselt man dann nicht komplett zum ökologischen Landbau? Die Antwort ist einfach: Weil es sich nicht alle leisten und bei gegenwärtigen Konsummustern auch nicht alle satt werden können. Ein Verbundprojekt forscht an einem alternativen Weg, einem Agrarsystem zwischen konventionell und ökologisch, das Erträge ohne Pflanzenschutzmittel erwirtschaften könnte.

  • Entwicklung biogener Verpackungsmaterialien - 16.11.2020

    Moderne Verpackungen wollen mit biogener Herkunft und/oder biologischer Abbaubarkeit punkten. Umfassende nachhaltige Verpackungskonzepte brauchen aber mehr. Spezielle Barriere-Eigenschaften sind zum Beispiel bei sensiblen Lebensmitteln gefragt. Die Hochschule Albstadt-Sigmaringen forscht unter dem Nachhaltigkeitsaspekt an Konzepten dafür.

Ausgewählte Pressemitteilungen

  • Pressemitteilung - 26.11.2020

    Der Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Peter Hauk, hat die fünf Preisträger des Innovationspreises Bioökonomie Baden-Württemberg ausgezeichnet.

  • Pressemitteilung - 24.11.2020

    Der Lenkungskreis des landesweiten Transformationsrats Automobilwirtschaft tagte in der vergangenen Woche unter Leitung von Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut sowie den Co-Vorsitzenden Wilfried Porth (Daimler AG) und Detlev von Platen (Porsche AG) Corona-bedingt virtuell. Schwerpunkt der Sitzung war die CO2-Regulierung auf EU-Ebene mit Blick auf den Green Deal.

  • Pressemitteilung - 19.11.2020

    Am Globalen Bioökonomie-Gipfel 2020, der statt wie ursprünglich geplant vom 16. bis 20. November vor Ort, sondern virtuell aus Berlin gesteuert stattfindet, beteiligen sich ca. 3.000 Teilnehmer aus aller Welt. Die Partner Deutschlands sind Thailand, Japan, Lateinamerika, Ostafrika und – von besonderer Bedeutung – die EU-Kommission.

Schwerpunkt:

Verpackung der Zukunft

Seit Jahren nimmt die Menge an Verpackungsabfällen zu und eine größer werdende Menge von nicht ordnungsgemäß entsorgtem Verpackungsmüll (Littering) verschmutzt nicht nur die regionale Umwelt, sondern belastet die Meere und Binnengewässer. Wie neben der Reduzierung des Verpackungsmülls und erhöhten Recyclingquoten auf Basis biogener Ressourcen im Rahmen einer nachhaltigen Bioökonomie auch die Verpackungsbranche einen Beitrag leistet, um die Klimaziele der Europäischen Union zu erreichen, erfahren Sie in unserem Schwerpunkt „Verpackung der Zukunft“.

Seiten-Adresse: https://www.biooekonomie-bw.de/