Powered by

Aktuelles aus der Bioökonomie

  • Fachbeitrag - 23.08.2016

    Das Projekt "Energiebündel & Flowerpower" des Netzwerks Streuobst Mössingen hat ein komplexes lokales Verwertungsnetz für die Biomasse aus Streuobstwiesen geknüpft. Beteiligt sind die Stadt Mössingen und deren Nachbargemeinde Nehren, die Körperbehinderteneinrichtung KBF mit ihrer AiS(Arbeit in Selbsthilfe)-Grüngruppe „Streuobst und Naturschutz“, ein Biogasanlagenbetreiber aus Nehren, das junge Unternehmen Vital Carbon, eine Holzpelletanlage und vor allem die Gütlesbesitzer rund um Mössingen.

  • Fachbeitrag - 16.08.2016

    Weinreben werden häufiger gespritzt als jede andere Kulturpflanze. Prof. Dr. Peter Nick vom Botanischen Institut des KIT verfolgt ein ehrgeiziges Ziel: weg vom Gift, hin zu einem nachhaltigen Weinbau, der sich auf die natürliche Widerstandsfähigkeit der Pflanzen zurückbesinnt. Die Europäische Wildrebe, die Stammmutter der Kulturrebe, dient ihm als Grundlage: Die Pflanze setzt sich gegen viele Schädlinge erfolgreich zur Wehr.

  • Pressemitteilung - 16.08.2016

    Das Wirtschaftsministerium fördert eine gemeinsame Transferplattform für Industrie 4.0 der Hochschulen Aalen, Esslingen und Reutlingen in Kooperation mit der Steinbeis-Stiftung mit knapp zwei Millionen Euro. Das Projekt soll mittelständischen Unternehmen helfen, die Chancen im Bereich der digitalen Vernetzung und der intelligenten Produktion besser nutzen zu können.

Mit einer Gesamtsumme von nahezu 4 Milliarden Euro wird die Public-Private-Partnership „Bio-based Industries“ (BBI) die Umsetzung der Bioökonomie in Europa fördern. Wir bieten KMUs aus Baden-Württemberg an, sie in diesem Konsortium zu vertreten.

Schwerpunkt:

Unsere Verantwortung für die Zukunft - Retten wir mit der Bioökonomie unseren Planeten?

Die Bioökonomie hat das Ziel, nachwachsende Roh- und Reststoffe in Industrieprodukte oder deren Zwischenprodukte umzuwandeln. Die Biomasse übernimmt dabei eine entscheidende Rolle, denn sie bildet die Basis, um Energie und Wertstoffe herzustellen. Die Antwort auf die Frage, warum die Einführung einer nachhaltigen Bioökonomie sinnvoll ist, liegt auf der Hand. Denn der Klimawandel betrifft jeden.

Seiten-Adresse: https://www.biooekonomie-bw.de/de/