zum Inhalt springen
Powered by

NetworkNature – Neue Plattform zu Naturbasierten Lösungen

Steinbeis 2i unterstützt gemeinsam mit weiteren fünf Partnern den Wissenstransfer über Forschungsergebnisse und Best Practices sowie die Markterschließung für KMU.

Naturbasierte Lösungen tragen als natürliche oder gebaute Lösungen, die die positiven Eigenschaften der Natur und intakter Ökosysteme nutzen, zu einer nachhaltigen Entwicklung insbesondere in unseren Städten bei. Für die Umsetzung der europäischen Strategien des Green Deal und der Biodiversität sind sie unerlässlich. Ohne naturbasierte Lösungen sind weder die Ziele für Klimaschutz noch die Ziele zum Erhalt der Biodiversität erreichbar.

Naturbasierte Lösungen weisen ökologische, ökonomische, soziale und kulturelle Vorteile auf. Sie nutzen die positiven Eigenschaften und Funktionen intakter Ökosysteme. Dazu zählen der Schutz und die Wiederherstellung von Wäldern, Mooren und Böden, die Etablierung entwaldungsfreier Lieferketten, aber auch die Ausweitung von Schutzgebieten für bedrohte Tierarten. Jede dieser Maßnahmen wirkt sich zugleich positiv auf viele andere Nachhaltigkeitsziele aus. Für die Stadtentwicklung liefern sie Lösungen für eine ökologischen Aufwertung, indem sie mehr Grün und Natur in die Stadt bringen und so die Lebensqualität der Bürger erhöhen.

EU-Projekt NetworkNature bietet Plattform für Wissenstransfer

Im Sommer 2020 hat die Steinbeis 2i GmbH den Zuschlag für das EU-Projekt NetworkNature erhalten. Sie arbeitet im Projekt mit fünf weiteren Partnern zusammen – dem Koordinator ICLEI Europe - Local Governments for Sustainability, Deutschland und den Partnern IUCN Global (International Union for Conservation of Nature), Schweiz, IUCN Europe, Belgien, BiodivERsA, Frankreich und Oppla, aus den Niederlanden. Mit Expertisen in Forschung, Geschäftsstrategie, Politik und Kommunikation ist das Team gut gerüstet, um die wachsende globale naturbasierte Lösungsgemeinschaft zu fördern.

Lokale, regionale und internationale Kooperationen stimulieren

Die Partner von NetworkNature etablieren seit Juni 2020 eine Plattform, auf der online neue Forschungsergebnisse, Best Practices und Information kuratiert werden und Möglichkeiten der Vernetzung geschaffen werden. Diese online verfügbaren Ressourcen werden durch Veranstaltungen und Handlungsempfehlungen für bestimmte Zielgruppen, wie auch halbjährlich wechselnde Themenschwerpunkte ergänzt. Die Basis bildet eine Gemeinschaft von über 30 EU-Projekten, in denen bereits Wissenslücken geschlossen und gute Beispiele entwickelt wurden. Ziel ist es die NBS-Community zu erweitern, die Implementierung und Erweiterung naturbasierten Lösungen voranzubringen und Ressourcen, Projekte, Best Practices und Tools unter einem Dach anzubieten.

Der Dialog mit den politischen Entscheidern spielt ebenso eine große Rolle, denn es geht darum, den Herausforderungen des Green Deal zu begegnen. Die Projektpartner werden Forscher und Unternehmer und Experten aus der Praxis (Ingenieur- und Bauwesen, Stadt- und Landschaftsplanung, natürliches Ressourcenmanagement), die hier bereits gute Lösungen entwickelt haben zusammenbringen und der Wissenschaftskommunikation einen Schub verleihen. So soll das Projekt eine Brücke zwischen Politik und NBS Community bilden.

Unterstützung für KMU

Die Steinbeis 2i wendet sich insbesondere an die europäischen KMU, bietet Marktanalysen an und unterstützt die Entwicklung neuer Geschäftsmodelle. Zum Beispiel für Anbieter von Fassaden- und Dachbegrünung, Baumpflanzung, Wasserversorgung in der Stadt oder Urban Farming. Um Prozesse der Co-Creation und Internationalisierung zu stimulieren, werden Trainings konzipiert und interessierte Unternehmen werden mit Investoren in Kontakt gebracht.

Informieren Sie sich über die Website von NetworkNature und abonnieren Sie den Newsletter!

Seiten-Adresse: https://www.biooekonomie-bw.de/fachbeitrag/pm/networknature-neue-plattform-zu-naturbasierten-loesungen