zum Inhalt springen
Powered by

Ausgewählte Pressemitteilungen zu Bioökonomie-Themen

  • Unterstützung für die Landwirtschaft - 03.04.2020

    Die Europäische Kommission und die Europäische Investitionsbank (EIB) haben am 02.04.20 eine neue Finanzierungsinitiative für die Landwirtschaft und Bioökonomie in Höhe von 700 Mio. Euro bekanntgegeben. Die Bioökonomie umfasst die Wertschöpfungsketten der Produktion und Verarbeitung von Lebensmitteln, Werkstoffen und Energie aus erneuerbaren, biologischen Ressourcen von Land und Meer.

  • Landwirtschaft - 03.04.2020

    Landwirtschaftsminister Peter Hauk begrüßt die Entscheidung des Bundes, wonach osteuropäische Erntehelfer ins Land einreisen dürfen. Dies sei eine sehr gute Botschaft für die Bauern, aber auch für die Verbraucher.

  • Wassersparende Lebensmittelproduktion - 02.04.2020

    Hitzerekorde und lang anhaltende Trockenheit setzen der Landwirtschaft weltweit immer stärker zu. Auch in Deutschland gefährden Dürren inzwischen eine ertragreiche Ernte. Für wasserarme Regionen und ausgewählte Pflanzen bietet sich ein Anbausystem mit einer neuartigen Bewässerungstechnologie mit aufbereitetem Abwasser an. Ergebnisse und konkrete Empfehlungen für die Praxis mit Wasserrecycling liegen nun vor.

  • Pressemitteilung - 01.04.2020

    Im Lenninger Tal wird ein Forschungscampus errichtet, der klimafreundliche und nachhaltige Materialen aus Laubholz entwickeln wird. Damit wird eine vorbildliche, an Kreisläufen und Umweltverträglichkeit ausgerichtete Zukunftstechnologie vorangetrieben.

  • Neue technische Bio-Verbundwerkstoffe für Automobil- und Elektroindustrie - 31.03.2020

    Die Verwendung von Naturfaser-verstärkten Kunststoffen spart Gewicht: Im Verbundprojekt „Bio-PPT und Bio-PBT mit Cellulosefaserverstärkung zur leichtbauorientierten Verwendung“ wurden biobasierte, faserverstärkte Kunststoffe entwickelt, die fossil- und glasfaserbasierte Materialien in ihren technischen Eigenschaften übertreffen.

  • Pressemitteilung - 25.03.2020

    Am KIT entsteht im Forschungsprojekt NECOC eine weltweit einzigartige Versuchsanlage zur aktiven Reduktion des CO2. Die Anlage im Containermaßstab produziert aus dem in der Umgebungsluft enthaltenen CO2 das hochreine Kohlenstoffpulver „Carbon Black“, welches industriell als Rohstoff genutzt werden soll. Forschungspartner sind Ineratec sowie Climeworks. Das BMWi fördert das Forschungsprojekt über drei Jahre mit 1,5 Mill. €.

Seiten-Adresse: https://www.biooekonomie-bw.de/fachbeitrag/pm